GRÜNE fordern schnelle Beseitigung der Gefahrenstelle für Radfahrer am Bischofsplatz

12. Juli 2017
Johannes Lichdi

Lichdi: Zwei schwere Unfälle im letzten Vierteljahr sind genug!

Zu Presseberichten zum erneut schweren Unfall am Bischofsplatz erklärt Johannes Lichdi, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Dresdner Stadtrat:

“Nachdem schon im März zwei Radfahrende durch einen Autofahrer umgefahren wurden, muss der neue Unfall nun endlich Anlass für die Stadtverwaltung sein, die Gefahrenstelle zu entschärfen. Wir können nicht warten, bis der Bischofsplatz vielleicht irgendwann mal nach 2020 grundhaft saniert wird!”

Die GRÜNE Stadtratsfraktion fordert eine schnelle Behelfslösung wie den Austausch des Kopfsteinpflasters durch einen provisorischen Asphaltbelag an der rechten Seite der Fahrspur. Ein entsprechender Antrag ist in den Geschäftsgang des Stadtrats eingereicht.