GRÜNE Anfrage sorgt für Tempo 30 am „Hohe Rand“ in Leubnitz-Neuostra

10. Februar 2017
Ulrike Hinz

10_Hinz_7808Im Stadtteil Dresden-Leubnitz-Neuostra sind bis auf die Straße “Hoher Rand” alle östlich abgehenden und nördlich wie südlich verlaufenden Stichstraßen im Bereich des Tempo-30-Abschnitts auf der Wilhelm-Franke-Straße ebenfalls als Tempo-30-Straßen oder Zonen ausgewiesen.

„Es war kein Grund ersichtlich, weshalb ausgerechnet auf der Straße „Hoher Rand“ nicht Tempo-30 gilt, daher haben wir bei der Stadtverwaltung nachgefragt“, so Ulrike Hinz, Stadträtin von Bündnis 90/DIE GRÜNEN in Prohlis.

In der Antwort schreibt die Verwaltung nun, aufgrund der Anfrage sei entsprechende Tempo-30-Zonen-Planung nunmehr angelaufen. Es sei nicht mit grundlegenden Einwendungen zu rechnen, weshalb das Straßen- und Tiefbauamt die straßenverkehrsbehördliche Verkehrsregelungsanordnung voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2017 erlassen könne.

„Ich freue mich sehr, dass unser Hinweis nun zu mehr Sicherheit und Lärmschutz für die Anwohnerinnen und Anwohner führt“, so Julia Günther, Ortsbeirätin für Bündnis 90/DIE GRÜNEN in Prohlis, die das Anliegen aus der Bevölkerung aufgegriffen hatte.

Anfrage: AF1504_170201_UH_Tempo_30_Hoher_Rand_Leubnitz_Neuostra