Dresdner Doppelhaushalt 2013/2014

Dresden wird GRÜNER

Zentrale Voraussetzung für eine Zustimmung zum Doppelhaushalt war für die GRÜNE -Fraktion die Aufnahme von Haushaltspositionen, die eine nachhaltige, ökologische Entwicklung Dresdens voranbringen. Dazu gehören gezielte Investitionen bei Klima- und Umweltschutz. Erstmals werden dafür im Haushalt 1,5 Millionen € im Jahr bereit gestellt – ein Anfang, aber ein wichtiger!…

Weiterlesen

Kultur statt Beton

Eine Erkenntnis wird mehrheitsfähig „Kultur statt Beton“ war der grüne Wahlkampf-Slogan im Jahr 2004. Und viele BürgerInnen sahen das genauso. Doch weiterhin floss das Geld in schwarzgelber Betonköpfigkeit in Straßen-Projekte – z. B. in den 200-Millionen-Wahnsinn der Waldschlößchenbrücke –, während die stadteigenen Theaterhäuser…

Weiterlesen

Vorfahrt für Bildung

Die Grüne Fraktion hat lange dafür gekämpft, dass Bildung nicht nur dem Worte nach in Dresden Priorität hat. Wir haben einen ersten Erfolg erzielt: der Doppelhaushalt 2013/14 ist der erste Haushalt seit 1992 in dem Bildungsinvestitionen tatsächlich Vorrang haben. Insgesamt enthält der…

Weiterlesen

Eitel Sonnenschein oder Schuldenfalle?

Die Grüne Fraktion hat erstmals einem Haushalt zugestimmt. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Denn dieser Haushalt hat ein paar Pferdefüße. Der schwergewichtigste ist der geringe finanzielle Puffer. Unser Vorschlag, die Einnahmeseite zu verbessern und die Grund- und Gewerbesteuer jeweils minimal zu erhöhen,…

Weiterlesen

Kesselsdorfer Boulevard wird endlich gebaut

Wenn es in Dresden um die Interessen von Fahrgästen der DVB, von Fahrradfahrern und Fußgängern geht, mahlen die Mühlen der Entscheidung in Zeitlupentempo. Wenn Planungen allein eine Verbesserung bewirken würden, stünde es gut um die Haltestelle Tharandter Straße. Doch Verwaltungs-Hick-Hack und eine starke…

Weiterlesen