Bezahlbares Wohnen

Home » Bezahlbares Wohnen

Wohnen ist das zentrale Stadtentwicklungs- aber auch sozialpolitische Thema. In Dresden fehlen immer mehr kostengünstige Wohnungen für junge Familien und einkommensschwache Bürgerinnen und Bürger. Damit verbunden ist der Anstieg der Kosten der Unterkunft im Rahmen der kommunalen Leistung des SGB II. Wir haben verschiedene Vorschläge gemacht, wie die Kommune dieser Entwicklung entgegenwirken kann.

Durch den vollständigen Verkauf der WOBA hat Dresden alle Instrumente, auf den Wohnungsmarkt einzuwirken, aus der Hand gegeben. Die GRÜNE Fraktion will, dass die Stadt wieder ein eigenes Wohnungseigentum aufbaut und damit regulierend auf die Kostenexplosion im Wohnraumbereich einwirkt. Dazu brauchen wir keine neue WOBA. Wir wollen, dass die stadteigene Gesellschaft STESAD mit entsprechenden Mitteln ausgestattet wird. Ein entsprechender Antrag der Fraktion wurde im März 2014 mit knapper Mehrheit angenommen.

Wir GRÜNE setzen uns im Stadtrat für die Förderung von Baugemeinschaften ein.
Auch durch unsere Anträge wurde die Verwaltung gezwungen, das Wohnungslosenkonzept der Stadt den Realitäten anzupassen.

Außerdem beschäftigten wir uns mit der Verwaltungspraxis zur Vergabe von Wohnungen mit Belegungsrechten an Wohnungslose. Dort werden bis heute Instrumente gegenüber der Gagfah nicht genutzt.