Pressemitteilungen Juli, 2010

GRÜNE starten Online-Petition zum Erhalt des Landschaftsschutzgebietes am Elbufer

Erstmals startet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Dresdner Stadtrat eine Online-Petition. Ergänzend zu der gemeinsamen Unterschriftenaktion der Stadtratsfraktionen von GRÜNEN, SPD und DIE LINKE sowie der Grünen Liga Dresden/Oberes Elbtal, dem Dresdner Erben e.V. dem BUND, dem NABU Regionalverband…

Weiterlesen

Sichere Querung des Elbradweges löst Probleme nicht

Grüne engagieren sich gegen Parkplätze im Landschaftsschutzgebiet an der Elbe Verwunderung haben bei der Grünen Stadtratsfraktion die jüngsten Überlegungen der CDU ausgelöst, den Streit um das Parken am Loschwitzer Elbufer auf die sichere Querung des Elbradweges durch Pkws zu reduzieren….

Weiterlesen

Strukturreichen Altbaumbestand entwickeln!

Elke Zimmermann: „Bäume sind natürliche Klimaanlagen, die wir in Dresden dringend brauchen“

Mit einem umfangreichen Maßnahmekatalog soll ein strukturreicher Altbaumbestand in Dresden entwickelt werden. Das ist die Absicht eines Antrages der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, der in den Stadtrat eingebracht wurde und dessen Beratungen direkt nach der Sommerpause beginnen werden. „Wie unverzichtbar Bäume für uns sind, merken wir in der derzeitigen Hitzeperiode wieder besonders schmerzlich. Ihre luftreinigende Wirkung und ihre Ausgleichsfunktion für das Stadtklima sind durch nichts zu ersetzen. Bäume sind natürliche Klimaanlagen. An heißen Tagen spenden sie Schatten, kühlen und befeuchten durch ihre Verdunstung die Luft. Bäume werden durch ihre CO2-Bindung zunehmend auch in ihrer Bedeutung für den Klimaschutz wahrgenommen.“ erläutert die umweltpolitische Sprecherin der grünen Stadtratsfraktion ihr Engagement für die Entwicklung eines Altbaumbestandes.

Diese Funktionen werden inzwischen weitestgehend anerkannt. Das kommt u.a. bei dem zunehmenden Wunsch der Stadtbevölkerung nach Erhalt und Mehrung von Stadtgrün und dem im Dezember 2009 beschlossenen Straßenbaumkonzeption der LH Dresden zum Ausdruck. „Allerdings fehlt auf politischer Seite die Sensibilität für die besondere Bedeutung von Altbäumen, die jene der Jungbäume um ein Vielfaches übersteigt. Auch wird das Straßenbaumkonzept wegen fehlender finanzieller Untersetzung kaum zu der gewünschten Bestandserweiterung führen.“ prognostiziert Zimmermann und unterstreicht damit den dringenden Handlungsbedarf. „Der Erhalt von Altbäumen ist eine nachhaltige Strategie, die zudem den bisher völlig vernachlässigten Naturschutzaspekten die notwendige Aufmerksamkeit widmet. Oft wird nämlich vergessen, dass Stadtbäume wesentlich zum Erhalt der urbanen Artenvielfalt beitragen,“ so die GRÜNE Umweltpolitikerin.

Weiterlesen

Grüne protestieren gegen geplanten Häuerabriss in der Friedrichstadt

Thomas Löser: „Dresden darf die Abrisssünden der DDR nicht wiederholen“ Die vergangene Woche bekannt gegebene Absicht der Landeshauptstadt Dresden, die Häuser in der Friedrichstadt (Schweriner Straße 63 und Roßthaler Straße 1 und 2 abzureißen, stößt auf Kritik bei den GRÜNEN…

Weiterlesen

Neuorganisation der QAD nicht mit dem Rasenmäher

Jens Hoffsommer: “Stadt darf sich nicht aus der Verantwortung stehlen” Die Pläne der Stadtverwaltung, die städtische QAD zu zerschlagen, stoßen bei den GRÜNEN auf Widerstand. „Bei allem Verständnis dafür, dass die QAD wirtschaftlich arbeiten muss, agiert Sozialbürgermeister Martin Seidel wieder…

Weiterlesen