Pressemitteilungen 2007

Zukunft der Operette

Redemanuskript von Christiane Filius-Jehne zur Zukunft der Operette zur Stadtratssitzung am 6.12.

Guten Morgen, Frau Fiedler, Frau Müller, Frau Mattern, Herr Dr. Lunau,
die neue „Retterkoalition“ der Innenstadtlösung für die Operette ist in der Zielgerade gerade noch auf den fahrenden Zug aufgesprungen: Wenn Frau Fiedler jetzt mit dem Satz zitiert wird: „Die Operette hat eine Perspektive im Zentrum“, kann man nur mit Professor Higgins sagen: „Bei Gott, jetzt hat sie’s.“

Die Basis hat sich offenbar gemeldet: Die Dresdner lieben Ihre Operette und wollen nicht, dass man sie in einem Dauer-Provisorium in der Vorstadt verkümmern lässt.

Weiterlesen

Ab 1.1. Raumnutzungsverbot für politische Initiativen im Rathaus

Zahlreiche Vertragskündigungen erwartet – Vertrauensschutz verletzt

Der amtierende Oberbürgermeister Dr. Vogel hat vor einigen Tagen festgelegt, vom 1.1.2008 bis 22.06.2008 kommunale Räume für Veranstaltungen von Parteien, politischen Organisationen und Initiativen nicht mehr zur Verfügung zu stellen.

Weiterlesen

Thomas Trepte zu den Nachforderungen zur Schacholympiade

Rede vom Thomas Trepte zu den Nachforderungen zur Schacholympiade

Weiterlesen

Eva Jähnigen zur Situation der Staatsoperette

Stadtratsrede von Eva Jähnigen zur Situation der Staatsoperette

Weiterlesen

Orosz soll Gelder für Fanprojekte sichern

13.11.2007: Zur Erklärung von Frau Orosz in der DNN, sich künftig verstärkt um das Fanprojekt in Dresden zu kümmern, erklärt Thomas Trepte, Sportpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis90/Die Grünen:

Weiterlesen